Erzherzog Johann – Band I


Meta

Bildband-Serie, Band I
Umfang: 144 Seiten
Format: 21 x 30,5 cm
ISBN: 978-3-9502405-1-1
Preis: n/a

Bezug: in allen Buchhandlungen

Inhalt

Erzherzog Johann Band I

Wenn Gott mit mir, wer gegen mich?

Seinem Onkel, Kaiser Josef II., steht Erzherzog Johann um nichts nach.
Auf seine Art und Weise schuf er noch größeres. Die Liebe, die Kaiser Josef II. bei seiner Frau Isabella von Parma und bei seinem Volk vergeblich gesucht hatte, erhielt Johann von Österreich hundertfältig geschenkt. Bis zum heutigen Tag wird Johann, der steirische Prinz,
verehrt und geliebt.

„Alles für die anderen, nichts für mich.“
Ein Ausspruch Johanns.
„Wenn Gott mit mir, wer gegen mich?“
Sein Wahlspruch.

Mit der gleichen Beharrlichkeit, wie er seine Sache mit und seine Liebe zu Anna Plochl vertrat, verfolgte er seine beruflichen und politischen Ziele. Oft durchlebte er schwere Zeiten, war tief betrübt, zerknirscht und deprimiert. Doch verharrte er nicht in diesem Zustand, steckte sich immer neue Ziele. Niederlagen bremsten ihn höchstens, aufhalten konnten sie ihn niemals.

Die größte Niederlage und sein persönlich wohl schmerzhaftester Verlust war der Verrat und die anschließende Verurteilung und Erschießung seines Freundes Andreas Hofer, befohlen vom Kaiser der Franzosen, Napoleon. Er fühlte sich persönlich für die Katastrophe verantwortlich und war es tatsächlich auch zu einem Gutteil. Aus Tirol verbannt, wandte er sich der Steiermark zu. Seine Beharrlichkeit, nennen wir sie durchaus Sturheit, ließ ihn schließlich siegen.

Impressionen
Hörprobe
Hörprobe